Home Presse 03.11.2009 Festbier, Schweinebraten und Sieger-Sekt aus Pokalen
Arthrose Ernährung
03.11.2009 Festbier, Schweinebraten und Sieger-Sekt aus Pokalen Drucken

Festbier, Schweinebraten und Sieger-Sekt aus Pokalen

03.11.2009 - HUNOLDSTAL

Bayerischer Abend des Schützenvereins Finsternthal-Hunoldstal - Pokal-Sieger geehrt

(mg). Der Bayerische Abend zeigte sich mal wieder von seiner besten Seite: Stilecht feierten die Besucher des Schützenvereins Finsternthal-Hunoldstal bis in den frühen Morgen. Das gemütliche Schützenhaus in Hunoldstal war kaum wiederzuerkennen. Wie in bayerischen Wirtshäusern wurden die Tische mit dem typischen blau-weißen Rautenmuster dekoriert.

Und was dem Bayern das Liebste ist, durfte im Taunus nicht fehlen: Festbier "in Maßen". Für Anfänger des Gerstensafts gab es auch eine 0,4 Liter-Maß für drei Euro. Nach einem "Schnapserl"-Empfang genossen die Gäste traditionellen Schweinebraten, Kartoffelklöße und Krautsalat oder Mini-Haspeln, Leberkäse und Weißwürstchen. Knusprige Brezeln rundeten die kulinarischen Spezialitäten ab. Bevor die Feuerthaler Musikanten spielten und für Stimmung sorgten, bedankte sich Vorsitzender Herbert Henrich bei den Helfern, die mit viel Liebe zum Detail auch den hölzernen Gartenzaun, der die Kapelle umrahmte, mit Blümchengirlanden verziert hatten. Sein Dank richtete sich auch an Kreisschützenmeisterin Gudrun Daume, Bürgermeister Marcus Kinkel und den zweiten Vorsitzenden Matthias Eid, der die Einteilung für die Theken- und Küchendienste vornahm. Henrich wünschte den zahlreichen Gästen viel Spaß, keine Rauferei und einen zünftigen Abend, den die feschen Dirndl-Trägerinnen und kernigen Männer im Leder- und Trachtenoutfit sichtlich genossen.

Für diesen Abend ließen sogar die Jäger in ihrer grünen Tracht eine Nacht vor Vollmond den Ansitz sausen. Sie stellten unter den Schützen beim vorangegangen Pokalschießen zwar keine Mannschaft, freuten sich aber genauso über die Plazierungen ihrer Freunde und Bekannten, die Henrich verlas: Bei den Damen kamen mit 2337 Punkten der Ski Club Reifenberg mit Tanja und Ingrid Schwemmlein sowie Karin und Kirsten Schmidt auf Platz drei. Platz zwei sicherten sich Christine Müller, Christel Jäger, Larissa und Martina Brendel vom 2. Ski Club Reifenberg mit 2376 Punkten Sieger wurde das Team der Freiwilligen Feuerwehr Dorfweil mit Christina Löw, Manuela Becker, Anette Henrich und Vanessa Hoppe, die 2412 Punkte holten. Bei den Herren kamen mit 2887 Punkten die Freiwillige Feuerwehr Dorfweil mit Matthias Kohlert, Volker Pröser, Marcel Paul und Kai Bobrowski auf den dritten Platz. Platz zwei erreichte die zweite Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Hunoldstal mit Patrick Löw, Roland Merz, Gerd und Jan Neuenfeld mit 2934 Punkten und Platz eins, mit 300 Punkten Vorsprung zu 3265, schaffte die erste Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Hunoldstal mit Jörg und Thorsten Deusinger, Carsten Eid und Sascha Körbitz. Als bester Schütze konnte Thorsten Deusinger (910) ermittelt werden und bei den Frauen gewann Ingrid Schwemmlein (840). Die Mannschaft, die mit ihren vier Schützen mit den Ergebnissen am engsten zusammenlag, durfte sich über die Scheibe freuen - handgemalt von Schützenbruder Walter Brendel. Stolz nahmen Patrick Ensgrabe, Hans Bot, Lutz Grünauer und Tim Gottschalk von der Freiwilligen Feuerwehr Finsternthal die Scheibe aus den Händen von Henrich und Bürgermeister Kinkel entgegen. Alle anderen ließen sich ihren Sekt in den Pokalen munden. Für Nachschub sorgte dann die Sektbar.

Mit dem gewonnenen Sekt, der später gemeinsam aus den Pokalen getrunken wurde, feiern die Pokalschützen den Bayerischen Abend. Bild: GötzVergrößern

 

Letzter Einsatz

Technische Hilfeleistung   Finsternthal   09 Januar 2011 09:01   Bach über Ufer getreten   mehr ...

Besucherzähler

Heute8
Gestern53
Diesen Monat1464
Gesamt133313

Wetter

Das Wetter heute

Das Wetter heute

Freiwillige Feuerwehr Finsternthal 1932 e.V.